Fotograf gesucht?

 

Johannes Voutsinas (Giannis)

Du magst diese Seite?

 

Dieser Blog ist gelistet bei:

Premium Blog Verzeichnis | Blogger Relations | Influencer Marketing
Blogverzeichnis - Bloggerei.de
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste
Blogverzeichnis
SISTRIX SEO Tools
Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

Besucherzähler

Stats:

51% meiner Besucher kommen aus Europa, 32 % aus Nordamerika.

40% aller Seitenaufrufe erfolgt nach 22 Uhr deutscher Zeit.

 

32% aller Gäste besuchen diesen Blog regelmässig wieder.
 

03.04.2017

 

Heute gibt es mal etwas aus meinem Foto-Fundus für euch!

Im Frühjahr 2015 hatte ich die Gelegenheit, eines der größten Kreuzfahrtschiffe der Welt zu sehen.

Die "Anthem of the Seas" hatte damals für letzte Feinarbeiten in Bremerhaven fest gemacht.

Ich war mit meiner EOS 1200 D vor Ort und kam fotografisch stark an meine Grenzen.
 

 

Schon bei der Ankunft am Kreuzfahrtterminal wagte man es sich kaum, seinen Augen zu trauen. Der sonst so große und mächtige "Columbusbahnhof" wirkte klein und zerbrechlich, im Vergleich mit dem riesigen Schiff direkt vor seiner Tür. Andere Seefahrzeuge sahen aus wie kleine Babyspielzeuge.

 

 

Mit dem folgenden Bild liesen sich die Größenverhältnisse mehr als deutlich darstellen. Der - für normal - wahrlich nicht kleine Seenotkreuzer, sah im Vergleich mit der riesigen "Anthem of the Seas" wie ein Miniaturspielzeug aus.


Auch beim Fotografien machte die enorme Länge des Kreuzliners massive Probleme. Mit dem Kit-Objektiv und dessen typischer Brennweite zwischen 18 und 55 mm war es absolut nicht möglich, das "kleine Boot" als Ganzes einzufangen und aufzunehmen.
 

 

So konnte ich nur einmal die Forderfront und dann die Rückseite aufnehmen. Hier wäre mir mein Weitwinkelobjektiv eine wahrlich mehr als gute Hilfe gewesen, damals hatte ich dieses aber noch nicht in meinem Besitz.

 

 

Das Fotografieren vom Terminal aus gestaltete sich ohnehin mehr als schwierig. Dutzende Besucher drängelten sich auf der Besuchertribüne, einen freien Platz mit guter Sicht zu finden, war nahezu unmöglich. Außerdem arbeiteten auf der Sichtseite, wie oben zu sehen, Kräne und technisches Gerät an dem Schiff.


Was also tun?

Meine Lösung: Die Weserfähre zwischen Bremerhaven und Blexen. Sie fuhr zum damaligen Zeitpunkt in einem Takt von 20 Minuten und lieferte einen ausgezeichneten Blick von der Weserseite auf das Terminal.


Also schnell noch ein Bild von der "Schiffsbrücke" gemacht, eingefangen mit einem Telezoom und einer Brennweite von 300 mm und dann ab auf die Weser!
 

 

Die Idee mit der "Weserfähre" war wirklich "Gold wert". Bereits wenigen Meter hinter dem Hafenbecke, ragte große auf der Weser empor.

 

 

Hier sieht man die Rückseite der "Anthem of the Sea". Beeindruckend, wie groß und mächtig sie ist, im Vergleich zu dem schon hohen und großen Kreuzfahrtterminal, dem Columbusbahnhof (Das weißgelbe Gebäude auf der rechten Seite des Bildes).

 

 

Von der Weserfähre aus wirkt das Schiff noch immer riesig und mächtig. Nun erkennt man auch gut die vielen, kleinen Kabinenfenster, die zusammen eine gewaltige Einheit ergeben! Über 4.100 Passagiere finden auf der "Anthem of the Seas" Platz. Eine gigantische Zahl.

 

 

Von der Weser aus kann man die "Anthem of the Seas" endlich auch als "Ganzes" mit der Kamera erfassen. Gar nicht so einfach! Was für ein riesiges und beeindruckendes Schiff.

 

Hierzu eine kurze Anmerkungen:

 

Im Dezember 2016 hatten meine Familie und ich das Glück, eine Reise mit der AIDACara machen zu dürfen. Dieses erste Schiff der Aida-Flotte fasst knapp 400 Besatzungsmitglieder und 1400 Passagiere. An den Seetagen kam es mir an Board sehr voll und teilweise auch wirklich schon eng vor. Besonders in den Restaurants wurde diese Enge deutlich. Mir vorzustellen, auf einem Schiff mit doppelt sovielen Gästen zu sein, macht mir irgendwo Angst.


Fotografisch ist die "Anthem of the Seas" mein erstes Fotografieren mit "echten Problemen" gewesen. So einen Koloss bekommt man mit dem Kitobjektiv nicht eingefangen, es sei denn man ist dabei sehr kreativ und sucht alternative Wege, um an seine Fotos zu kommen.

 

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Druckversion Druckversion | Sitemap
Johannes Voutsinas, Beckestr. 43, 58239 Schwerte - (02304) 250 14 15